Sie befinden sich hier: Hauptseite > Das Museum > “Das Buch, Faktor der nationalen Einheit” Saal

Stitched Panorama

In den mittelalterlichen Bedingungen, gezwungen in verschiedene Gegenden zu leben, hat das Buch und ihre rumänische Sprache das Volk geistlich zusammengehalten. Als Argument sind die wertvollsten Monumente der mittelalterlichen rumänischen Sprache ausgestellt: „Die Biebel aus Bukarest” (1688), „Cazania des Varlaams” (1643), „Indreptarea legii din Tärgoviste” (1652) (Gesetzführer aus Tärgoviste), ein „Tetraevanghel” geschrieben auf Pergamentpapier, aus Alexandru Läpusneanus Zeit, Manuskripte die für christliche Weisheit aus dem XV Jahrhundert im Siebenbürgen stehen, die Bücher der „ScoaIa Ardeleanä” (Siebenbürgische Schule), das „Buda Lexikon”, „Die Geschichte der Anfänge der Rumänen in Dakien”, „Die rumänische Rechtschreibung” von Petru Maior, u.a.

Zusätzlich, die mehr als 80 fürstlichen Schriften, geschrieben und vergoldet auf Pergamentpapier, bestätigen die andauernden Beziehungen und Verbindungen zwischen den rumänischen Ländern.

VIRTUELLE TOUR
vr
VORSTELLUNG
unterstützt von
Logo-Rotary-Kronsadt